Meggie

Kann Man Squirten Lernen
Nachricht schreiben/Nachricht senden/Chat jetzt

Informationen

  • Wie alt bin ich:
  • Ich bin 25 Jahre alt

Über

Was passiert beim Squirting, macht es den Sex und den Orgasmus besser und ist es wirklich gleichzusetzen mit einer weiblichen Ejakulation? Ein Experte verrät, was es mit dem Squirten auf sich hat. Wir haben nachgefragt bei einem Mann, der es wissen muss: Escort-Mann Maxime berichtet aus seinem Erfahrungsschatz: "Eines der gefragtesten Themen bei meinen Workshops zum weiblichen Orgamus und bei den Begegnungen mit meinen Klientinnen ist 'Squirting'.

Beschreibung

Squirten lernen: aber wie? Du möchtest deiner Partnerin oder deiner kurzzeitigen Bekanntschaft einen der intensivsten Orgasmen bescheren? Oder - du möchtest einen der erregendsten und spritzigsten Orgasmen selbst erleben? Auf Connected Love lernst du, wie es geht.

Zunächst musst du wissen: das Squirting Abspritzen ist nicht das gleiche wie die weibliche Ejakulation. Die beiden Begriffe werden von der Öffentlichkeit häufig austauschbar verwendet, was oft zu Verwirrung führt. Das weibliche Ejakulat kann mit dem männlichen Äquivalent verglichen werden.

Du ejakulierst, wenn Du einen Orgasmus hast. Oder auch, wenn Du von Deinem Partner oder Deiner Partnerin lustvoll stimuliert wirst Stichwort: G-Punkt Stimulation. Wahrscheinlich hast Du schon einmal ejakuliert! Denn bei der weiblichen Ejakulation wird eine so geringe Menge an Flüssigkeit freigesetzt, dass es bei einigen Frauen wieder in die Vagina zurückgedrückt wird. Es ist das Abspritzen von klarer und reichlich vorhandener Flüssigkeit, die sich als verdünnte! Flüssigkeit aus der Harnblase erwiesen hat kein Urin! Hier kannst du dir ein Video anschauen, in dem die weibliche Ejakulation und das Squirting näher erklärt werden.

An dieser Stelle wollen wir einen Squirt Mythos aufklären, der bereits in den oberen Zeilen angebracht wurde. Die Flüssigkeit, die beim Squirting freigesetzt wird, ist kein Urin. Deswegen ist Squirting auch kein Urinieren.

Trotz dessen herrscht unter den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über die Zusammensetzung der abgespritzten Flüssigkeit Uneinigkeit. Einige Studien zu dem Ejakulat behaupten: Ja, es ist Urin! Wenn du also squirtest, bedeutet es nicht, dass du deinem Sexpartner oder deiner Sexpartnerin auf das Bett urinierst. So, jetzt geht es ans Eingemacht e. Du hast noch nie in deinem Leben gesquirtet? Oder - du möchtest deine Partnerin zum Squirting bringen? Aber auch sie hat einen solchen Orgasmus noch nie erlebt?

Seid ihr deswegen etwas nervös oder unsicher? Das ist vollkommen okay. Es ist unglaublich erregend. Und das nicht nur für die Person die squirtet, sondern auch für den Menschen, der einen anderen Menschen dazu bringen möchte. Und dass du hier gelandet bist, zeigt uns, dass du Bock darauf hast und es aufregend findest.

Squirten lernen

Wir erklären dir Schritt für Schritt, wie du ein solches spritziges Experiment erlernen oder erleben kannst. Wir freuen uns, dass du bei Connected-Love gelandet bist! Du kannst deine Partnerin nicht nur mithilfe deiner Finger zum Squirten bringen. Es ist auch möglich, dass deine Sexpartnerin squirtet, wenn du mit Sex hast. Welche Positionen und welche Techniken sich bewährt haben, erfährst du hier. Ganz allgemein lässt sich sagen, dass Squirting während des Geschlechtsverkehrs viel schwieriger ist.

Wenn du nie jemandem zum Squirting gebracht hast oder du noch nie selbst gesquirtet hast, dann probiert es euch zunächst mit der Fingertechnik aus. Dann seid ihr beide vertrauter mit dem Squirt-Phänomen und könnt euch vortasten. Denn zu Beginn des Squirting werdet ihr sicherlich einige Unsicherheiten oder sogar Ängste fühlen.

Du bist dir noch unsicher mit der Technik. Oder - du denkst, dass du urinieren musst, kurz bevor du squirtest. Versucht eure Unsicherheiten und Ängste loszulassen. Es ist vollkommen in Ordnung, dass deine Technik am Anfang noch nicht ausgefeilt ist. Mit der Zeit wird es aber immer besser. Die meisten Frauen empfinden genauso wie du.

Die Spirtzflüssigkeit ist kein Urin. Also urinierst du deinem Partner oder deiner Partnerin auch nicht auf sein oder ihr Bett. Doch eines steht fest: Squirting ist ein sehr feuchtes und spritziges Erlebnis. Legt euch ein Handtuch auf das Bett. Das Handtuch ist schnell gewaschen. Aber ein Squirt Erlebnis werdet ihr so schnell nicht vergessen!

Hier kommt Schritt 1: Lasst die Unsicherheiten los. Kommuniziert offen und ehrlich miteinander.

Der lust-guide zum squirten: so kannst du es lernen

Es ist vollkommen verständlich dass ihr beide diese Unsicherheiten spürt. Insbesondere wenn ihr noch kein Squirting erlebt habt. Der Schlüssel zum erfolgreichen Squirten ist das ehrliche Kommunizieren miteinander.

Wenn für dich feststeht, dass du deine Partnerin zum Squirting bringen willst, rede mit ihr. Wenn du zum Squirting gebracht werden willst, rede mit deinem Partner oder deiner Partnerin. Es ist nichts, wofür du dich schämen musst. Sprich sexuelle Vorlieben oder Fantasien an. Kommunikation ist der Schlüssel für positive Sexerlebnisse. Wenn du dir sicher bist über das Squirting mit deiner Partnerin oder deinem Partner zu sprechen, dann wirst du dich auch währenddessen sicherer fühlen.

Fühlt ihr euch im Gespräch miteinander wohl, werdet ihr euch auch später im Bett wohlfühlen.

Ein kurzes Beispiel: Du möchtest deine Freundin zum Squirten bringen. Sie hat diese Art intensiven Orgasmus noch nie erlebt. Du sprichst es bei Gelegenheit an.

Wie kann ich als frau abspritzen?

Ihr gefällt die Idee, aber ganz sicher ist sie sich trotzdem nicht. Vielleicht wirkt sie auch verlegen, abgeschreckt oder verkrampft? Achte auf die Reaktion!

Insbesondere weil sie Squirting noch nie erlebt hat, lernen sie diese Unsicherheiten spüren. Vielleicht denkt sie, dass es seltsam oder komisch ist. Dem ist natürlich nicht so. Squirting ist gesund und wirkt heilend. Bei einem intensiven Squirt-Orgasmus werden die sogenannten Glückshormone freigesetzt, die Stress abbauen und uns - bzw.

Du man ihr das Unsicherheitsgefühl nehmen. Erzähle ihr, dass die Spritzflüssigkeit kein Urin ist. Somit hast du ihr diese Angst genommen. Dass Squirting auch gesundheitliche Vorteile bietet, stimmt sie vielleicht um. Aber dass Squirting ein besonders lustvoller und intensiver Orgasmus ist, den sie so schnell nicht vergessen kann spätestens das wird sie überzeugen. Und sehr wahrscheinlich wird sie diese mit dir erleben wollen. Um es kurz zusammenzufassen: gebe ihr ein positives Gefühl!

Unsicherheit, Scham oder Anspannung sind hier fehl am Platz. Sei auch nach dem Squirten für sie da. Somit hilfst du ihr, zu einer sexuell überzeugten Frau zu werden, welche ein positives Verständnis von Sex ausstrahlt. Ein weiteres Beispiel: Wenn du von deinem Partner oder deiner Partnerin zum Squirten gebracht werden willst, sprich es an. Und dabei spielt es keine Rolle, ob dieser Partner dein langjähriger Freund ist oder jemand, mit dem du ein spritziges, sexuelles Experiment erleben willst. Ich versichere dir, dass dein Freund, deine Freundin, deine Squirten je nachdem, was diese Person für dich ist auch schon einmal über ein solches Experiment nachgedacht hat.

Er oder sie wird es vermutlich genauso erregend finden, wenn du lustvoll zum Squirting gebracht wirst. Und an dieser Stelle wird deine Angst verfliegen: vielleicht dachtest du, dass Squirting deinen Partner oder deine Partnerin anekelt.

Oder er oder sie es komisch findet. Dem ist nicht so! Ganz im Gegenteil: Squirting ist für euch beide.

Neu Frauen

Thomasa

Für ihre neue Folge haben sie sich nicht nur mit Experten über das Squirten unterhalten, sondern auch Männer gefragt, was sie davon halten.
Mehr

Joelle

Du hast dich dazu entschieden, Squirten zu lernen oder möchtest wissen, was hinter dieser ominösen Sexpraktik steckt?
Mehr

Lyndsie

Du bist fähig es zu tun und hast wahrscheinlich noch nicht den passenden Weg gefunden.
Mehr

Tamarah

Squirten lernen — aber wie?
Mehr